Usingen von A-Z

 

Flächennutzungsplanung

FlächennutzungsplanEin Flächennutzungsplan stellt die Grundzüge der zukünftigen Bodennutzung dar. In dem Flächennutzungsplan werden also die Entwicklungsabsichten der Stadt Usingen für einen Planungszeitraum von bis zu15 Jahren dargestellt. Es betrifft insbesondere die Entwicklungsabsichten für Wohnbauflächen, gemischte und gewerbliche Bauflächen, für Freiflächen sowie für Land- und Forstwirtschaftsflächen, für Flächen für den Gemeinbedarf (wie Schulen, Kindergärten etc.) sowie für Verkehrsflächen.

Die Städte und Gemeinden sind verpflichtet einen Flächennutzungsplan aufzustellen. Für die Kommunen rund um Frankfurt wird der Flächennutzungsplan durch den Planungsverband Ballungsraum Frankfurt Rhein-Main aufgestellt. In dem nachfolgenden Übersichtsplan ist das Gebiet des Planungsverbandes umgrenzt dargestellt. Es umfasst 75 Städte- und Gemeinden im Rhein-Main-Gebiet. Für dieses Gebiet soll der Flächennutzungsplan neu aufgestellt werden.

Warum soll der Flächennutzungsplan neu aufgestellt werden?

Der noch wirksame Flächennutzungsplan ist inzwischen 20 Jahre alt und wurde seitdem häufig geändert. Geänderte Rahmenbedingungen in den Bereichen Wirtschaft/Gewerbe, Wohnen, Verkehr erfordern jedoch neue Zielsetzungen für die Stadtentwicklung. Ein neuer Flächennutzungsplan ist also notwendig, um die Steuerungsfunktion für die Entwicklung der Region (Gebiet des Planungsverbandes) und des Stadtgebiets von Usingen zu sichern.

Was ist ein Regionaler Flächennutzungsplan?

Das Land Hessen hat die Aufstellung eines Regionalen Flächennutzungsplanes beschlossen. Dies bedeutet, dass erstmals der Flächennutzungsplan des Planungsverbands mit der Aufstellung des Regionalplans Südhessen verbunden und neu aufgestellt werden soll. In dem Regionalen Flächennutzungsplan soll der Flächennutzungsplan für das Verbandsgebiet und der Regionalplan Südhessen in ein Karten- und Textwerk zusammengefasst werden.

Welche Auswirkungen hat ein Flächennutzungsplan und wie unterscheidet er sich zu einem Bebauungsplan?

Der Flächennutzungsplan hat für den einzelnen Bürger der Stadt Usingen keine rechtverbindliche Auswirkung, im Gegensatz zu einem Bebbauungsplan, der eine Ortssatzung ist und somit die bauliche Entwicklung für die Grundstücke, die innerhalb des Geltungsbereichs liegen, rechtsverbindlich regelt. Die Bebauungspläne müssen jedoch die Darstellungen des Flächennutzungsplanes berücksichtigen. Wenn der Bebauungsplan von den Darstellungen des Flächennutzungsplans abweichen will, dann muss für den Flächennutzungsplan ein Änderungsverfahren durchgeführt werden. Die im Flächennutzungsplan enthaltenen Darstellungen sind eine behördenverbindliche Absichtserklärung für die zukünftige Stadtentwicklung.

Warum brauchen wir ein Stadtentwicklungskonzept und in welchem Zusammenhang steht das Konzept zu dem Flächennutzungsplan?

Das Stadtentwicklungskonzept Usingen 2020 erarbeitet die Entwicklungsperspektiven und Handlungskonzepte für die weitere Stadtentwicklung der Stadt Usingen und stellt die planerische Grundlage für die Aufstellung des Regionalen Flächennutzungsplans dar.

Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Usingen hat beschlossen, dass die Aufstellung des Regionalen Flächennutzungsplans unter intensiver Einbeziehung der Bürgerinnen und Bürger der Stadt Usingen erfolgen soll. In dem als Anlage beigefügten Informationsblatt, das an alle Haushalte der Stadt Usingen verteilt wurde, werden die Ziele und die Vorgehensweise der Planung mit Bürgerbeteiligung vorgestellt.

Flächennutzungsplan Informationsblatt Stadtteilentwicklungskonzepte [pdf, 546 kByte]


Wer gibt Auskünfte zur Flächennutzungsplanung?

Bild: Noch kein Foto vorhanden Frau Cornelia Ohl

Telefon 06081 - 1024 6004
Telefax 06081 - 1024 9060
E-Mail ohl@usingen.de
Bild: Foto Ansprechpartner Frau Suat Bischoff

Telefon 06081 - 1024 6000
Telefax 06081 - 1024 9060
E-Mail bischoff@usingen.de